Einrichten Quellensteuer 2021 im Sage 50 Extra Lohn

Ab dem 1. Januar 2021 ändert sich die Berechnung der Quellensteuer in der ganzen Schweiz (Quellensteuerharmonisierung 2021).

Damit Sie die neue Quellensteuer im Sage 50 Extra Lohn abwickeln können, sind folgende Voraussetzungen nötig:

  • Sage 50 Extra Version 2019 mit Autoupdate 7
  • Sage 50 Extra Version 2021 mit Autoupdate 3 (empfohlen)

Sage Schweiz hat eine Dokumentation erstellt, in der die Anpassungen beschrieben sind.

Wichtig:

  • Diese Anpassungen müssen Sie im Lohnmandant 2021 vornehmen bevor Sie die Januar-Löhne abrechnen
  • Bevor Sie die Anpassungen durchführen muss das Lohnjahr 2020 abgeschlossen sein.

Die in der Dokumentation beschriebenen Dateien können Sie direkt von der FTP-Seite der Sage Schweiz herunterladen. Nachfolgende Beschreibung zeigt, wie Sie die Dateien herunterladen und bereitstellen können.

Sage Schweiz hat ein Video erstellt, wo die einzelnen Schritte gezeigt werden.

Video anzeigen

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung der Quellensteuer 2021. Bitte beachten Sie jedoch, dass unser Support im Januar ausgelastet ist und wir nur eingeschränkt freie Termine haben. Wir empfehlen Ihnen deshalb den Abschluss der Lohnbuchhaltung 2020 und das Eröffnen des Jahres 2021 spätestens Anfang Januar 2021 durchzuführen und möglichst rasch mit uns einen Termin zu vereinbaren. Senden Sie uns dazu nachfolgendes Kontaktformular.

Ursachen falscher QST-Berechnungen:

Mit der Abrechnung der Januar-Löhne konnten erste Erfahrungen mit der QST2021 gesammelt werden. Wichtige Punkte haben wir in nachfolgendem Dokument zusammengefasst:

Schlagwörter

top
Business Software, Administrationssoftware, Administration, Software, Support, Beratung, ERP, ERP-System, CRM, Sage 50, Buchhaltung, Fibu, Lohn, Lohnbuchhaltung